Rund um den Ernstfall – Reichshofer Gesamtschul-Sanitäterinnen im Wettbewerb

Vom 16. bis zum 17. September veranstaltete das Deutsche Jugendrotkreuz in Bad Münstereifel den Wettbewerb der Schulsanitäter des Gebietes Nordrhein. 12 Gruppen aus unterschiedlichen Schulformen traten gegeneinander an. Mit dabei war wieder eine Gruppe der Gesamtschule Reichshof um den Lehrer und Leiter des schulischen Sanitätsdienstes Thorsten Wiese, der die sieben Mädchen aus dem neunten Jahrgang als „die neue Generation im Schulsanitätsdienst der Gesamtschule Reichshof“ bezeichnete.

RHK 2017-09-20 Sanitäterausbildung 2017Nach dem frühmorgendlichen Start erkundete die Gruppe zunächst einmal die Stadt, bevor es am Nachmittag ernst wurde. 16 Übungs-Stationen hatte die Gruppe zu durchlaufen, in denen es neben klassischen Unfallsituationen auch um solche mit handfestem Streit oder Drogenmissbrauch ging. Auch das Thema Demenz spielte eine Rolle. Auf die Probe gestellt wurde dabei neben dem Fachwissen ebenfalls der Teamgeist. Der wurde mit 10 im Sand vergrabenen Gold-Nuggets belohnt.

Natürlich kam auch der Austausch mit den Sanitäterinnen und Sanitätern der anderen Schulen nicht zu kurz. Spätestens auf der großen Grillparty gab es am Lagerfeuer reichlich Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Am nächsten Morgen erfolgte dann die Auswertung der Übungen vom Vortag. Die Reichshofer Gruppe war auch ohne auf dem Treppchen zu stehen mit ihren Leistungen zufrieden, zumal sie alle neu im Geschäft waren. Wertvoller als den Gewinn des Wettbewerbs betrachteten Thorsten Wiese und seine Leute den Zugewinn an Wissen und die neu geknüpften Freundschaften. Alle wollen beim nächsten Mal wieder mit nach Bad Münstereifel kommen – der Teamgeist ist da!