Bewegung Non Stop – Bundesjugendspiele und Minimarathon an der Gesamtschule Reichshof

 

In der Gesamtschule Reichshof als „Schule in Bewegung“ begann das neue Schuljahr wie das letzte geendet hatte. Vor den Sommerferien fanden traditionell die Bundesjugendspiele in den Leichtathletikdisziplinen statt. Nach der offiziellen Eröffnung durch Schulleiterin Anne Halfar erfolgten die Durchgänge im Sprint (50/75m), Weitsprung und Schlagballwurf/Weitwurf/Kugelstoßen. Die außerdem zu erbringende Langstreckenlaufleistung wurde im Sportunterricht gemessen. Für die Ergebnisberechnung wurden die drei besten Disziplinen addiert. Betreut wurden die Klassen wie in den Vorjahren durch ihre Tutoren.

Die Urkundenbilanz konnte sich am Ende des Tages sehen lassen.  Verpflegt wurden alle Aktiven und Eingesetzten durch den Mensaverein, der durch Grillwürstchen und Getränke ebenfalls zur guten Wettkampfstimmung beitrug. Ideales, trockenes Wetter und nicht zu hohe Temperaturen ließen die Schüler bestmögliche Leistungen erbringen. Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch die inzwischen ebenfalls traditionellen und bei den Schülerinnen und Schülern beliebten Staffelläufe der Jahrgänge. 

Gleich zum neuen Schuljahr stand erneut ein Laufwettbewerb auf dem Programm. Bei gutem Laufwetter starteten am 18. September über 400 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Reichshof  zu ihrem diesjährigen Minimarathon.  Die zurückzulegende Strecke war durch die Geländeformation anspruchsvoll. Organisiert hatten die traditionelle Veranstaltung der Eckenhagener Gesamtschule Silke Reintjes, Juri Kremer und Madlen Beyer von der Sportfachschaft.