Ehrung – Gesamtschule Reichshof erneut „MINT-freundliche Schule”

Erneut ausgezeichnet für ihr Profil im MINT-Bereich wurde die Gesamtschule Reichshof am 30. Oktober. Schulleiterin Anne Halfar und Tatjana Wiesner als Ansprechpartnerin im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT) nahmen im Rathaus der Stadt Dortmund die Urkunde mit dem bundesweiten Signet entgegen, das die Gesamtschule Reichshof zum wiederholten Male und für weitere drei Jahre als „MINT-freundliche Schule“ ausweist.

Unter der Schirmherrschaft der Kultusminister-Konferenz der Länder und als Initiative der deutschen Wirtschaft steht das MINT-Signet für innovative Aktivitäten an Schulen im Bereich der Naturwissenschaften. Die Gesamtschule Reichshof hatte wie auch die anderen ausgezeichneten Schulen ein komplexes Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen. Zuständig war eine hochkarätig besetzte Experten-Jury. Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“, betonte zusammen mit Vertretern des Ministeriums für Schule und Bildung sowie Vertretern der Wirtschaft die Vorteile der ausgezeichneten Schulen. Nicht nur seien sie von der Wirtschaft anerkannt, auch würden sie besonders gefördert. 

Gewürdigt wurden die ausgezeichneten Schulen für ihre Bausteine bzw. Schwerpunktsetzungen in den „MINT“-Fächern. In der Gesamtschule Reichshof werden den Schülerinnen und Schüler in vielfältiger Weise MINT-Kompetenzen vermittelt, etwa durch die Teilnahme an Wettbewerben aus allen MINT-Bereichen, die NW-Schwerpunktklasse „Kleine Forscher“, die Wahlpflichtfächer NW und Arbeitslehre/Technik. Geschulte Energiescouts unterstützen den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. MINT-Begabte werden an Projekten der Universität Köln (Kinderuni) und Siegen (Science Forum) gefordert. In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft wird eine MINT-freundliche Berufsorientierung umgesetzt. Mädchen erhalten am Girls‘ Day die Möglichkeit, MINT-Berufe zu erkunden.

Den Stellenwert der Auszeichnung für ihre Schule machte Schulleiterin Anne Halfar klar: „Das Zertifikat ist für uns eine wichtige Rückmeldung und Bestätigung dafür, was wir im MINT-Bereich an unserer Schule leisten.“

Auf dem Foto zu sehen sind Lukas Plümper, Technik begeistert e.V.; Marius Galuschka, Christiani AG; Joachim Schoepke, Bildungsministerium NRW; Markus Fleige, Technik begeistert e.V.; Thomas Michel, stv. Vorsitzender MINT Zukunft e.V.; Bettina Wallor, Bildungsbüro Rhein Sieg Kreis; Cornelia Ferber, Stadt Dortmund sowie Tatjana Wiesner, MINT-Ansprechpartnerin der Gesamtschule Reichshof und Anne Halfar, Schulleiterin der Gesamtschule Reichshof. Foto: "(c) MINT Zukunft"

Auf dem Foto zu sehen sind Lukas Plümper, Technik begeistert e.V.; Marius Galuschka, Christiani AG; Joachim Schoepke, Bildungsministerium NRW; Markus Fleige, Technik begeistert e.V.; Thomas Michel, stv. Vorsitzender MINT Zukunft e.V.; Bettina Wallor, Bildungsbüro Rhein Sieg Kreis; Cornelia Ferber, Stadt Dortmund sowie Tatjana Wiesner, MINT-Ansprechpartnerin der Gesamtschule Reichshof und Anne Halfar, Schulleiterin der Gesamtschule Reichshof.
Foto: “(c) MINT Zukunft”